• Mission Hoffnung

Wir wollen nicht mehr so FRIEREN ...

Sehr geehrtes Team der Mission Hoffnung - Kinderkrebssozialhilfe,

Ich ersuche Sie um Hilfe! Wir haben seit Anfang des Jahres keine Heizung und kein Warmwasser. Die Mutter meiner Kinder hat uns vor 6 Jahren verlassen und ist ausgewandert. Seither ist das Leben meiner verbliebenen Familie total verändert.

Ich bin jetzt alleinerziehender Vater von zwei Jungs; Tom und Peter. Für den kleinen Peter war die ganze Situation gar nicht zu verkraften. Ich musste meinen Job aufgeben um für Ihn fast rund um die Uhr da sein zu können. Viele Therapien und auch einen Aufenthalt in einem Heilpädagogischen Zentrum für psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen haben wir absolviert. Schulwechsel folgten, genaugenommen: Probleme ohne Ende.

Vor ca. einem Jahr hatte ich ein Burn-out Syndrom und war total am Ende meiner Kräfte angelangt. Meine Mutter, die uns immer unterstützt ist vor einem Jahr erkrankt und leidet an Panikattacken. Ich beziehe Sozialhilfe siehe Bescheid.

Im Winter 2016 habe ich einen Raum mit Elektro Heizungen geheizt. Die Stromkosten sind explodiert und der Strom wurde abgeschaltet. Inzwischen haben wir wieder Strom, aber noch einmal damit Heizen geht nicht. Bitte helfen Sie uns! Der nächste Winter steht vor der Tür. Wir wollen nicht mehr so frieren wie im letzten Winter.

Danke für Ihre Zeit meine Zeilen zu lesen

Mit freundlichen Grüßen

Herr K. und Jungs

Mission Hoffnung – Kinderkrebs Sozialhilfe hat insgesamt € 4.000,- für offene bzw. aktuelle Heizkosten-Rechnungen an den Anbieter überwiesen um Herrn K. und seinen Jungs wenigstens eine warme Wohnung zu ermöglichen.