• Mission Hoffnung

Maria

Die 17-jährige Schülerin ist fleißig und richtig gut in der Schule. Die landwirtschaftliche höhere Schule macht ihr großen Spaß und sie hat damit ihre Traumschule gefunden, nach deren Abschluss sie ihren Wunschberuf ergreifen kann. Da die Schule aber zu weit weg von zu Hause ist, kann sie nicht jeden Tag heimfahren und verbringt die Wochentage im zur Schule gehörigen Internat. Aufgrund von vielen tragischen Vorkommnissen und Schicksalsschlägen ist ihre Mutter seit einem Jahr in psychosozialer Behandlung. Momentan ist sie deshalb sogar arbeitsunfähig und ihr bleibt nur die Notstandshilfe. Der Mutter ist die Ausbildung von Maria aber sehr wichtig, da sie dem Kind eine bessere Zukunft ermöglichen möchte und sie tut alles in ihrer Macht stehende dafür.

Da sie zwischenzeitlich einen extremen finanziellen Engpass hatte, hat Mission Hoffnung – Kinderkrebs Sozialhilfe für 2 Monate die Internatskosten für Maria in Höhe von € 714.- übernommen, damit das Mädchen die Schule weiterhin besuchen kann.