• Mission Hoffnung

Familie H.

Die alleinerziehende Mutter befindet sich aufgrund von psychischen und körperlichen Gründen bereits in Invaliditätspension, das Haushaltseinkommen der Familie ist daher sehr gering. Ihren Beruf als Pflegerin wird sie wohl nicht mehr ausüben können, aktuell braucht sie aufgrund schlimmer Vorkommnisse sogar Therapie. Die Mutter sorgt sich trotzdem liebevoll um ihre 4 Kinder. Alimente erhält sie aber nur für 2 Kinder, da der Vater der beiden anderen Kinder nach einer Gehirnblutung keiner Arbeit mehr nachgehen kann, da er schwer kognitiv und körperlich eingeschränkt ist. Das Jugendamt übernimmt die Alimente deshalb auch nicht übergangsweise. Durch all diese Umstände befindet sich die Familie in einer finanziellen Notsituation, da das monatliche Einkommen gerade mal € 900.- beträgt. Gerade der Schulanfang ist mit 4 Kindern sehr kostenintensiv und die kalte Jahreszeit steht vor der Türe.

Mission Hoffnung – Kinderkrebs Sozialhilfe konnte mit Kleidergutscheinen für die Kinder im Wert von € 600.- aushelfen, damit die Kinder im Herbst und Winter passende, ansehnliche Kleidung haben und nicht frieren müssen.